"Weihnachts"-Sitzung der Hochschulsprecher am 11. Dez. 2020

Es ist schon Tradition, dass sich die Hochschulsprecher mit dem Vorstand an der TH Nürnberg treffen. 

Wegen Corona fand dieses Treffen online statt. Es war sehr erfreulich, dass viele Hochschulsprecherinnen und -sprecher teilgenommen haben. Das mit Abstand wichtigste Thema war die Hochschulnovellierung. In dieser Sitzung wurden gemeinsame Eckpunkte für das weitere Vorgehen gesetzt.

Online Information zur geplanten Hochschulrechtsreform am 19.11.2020

Der VHB-Vorstand hatte zu einer Online-Informationsveranstaltung zum derzeit geplanten Hochschulrecht eingeladen. Bis zu 280 Kolleginnen und Kollegen hatten teilgenommen. 

Der Foliensatz zu dieser Online-Veranstaltung kann im Mitgliederbereich heruntergeladen werden. Der benötigte Benutzername und das Passwort können beim Hochschulsprecher erfragt werden.

Positionspapier des VHB zur Hochschulrechtsnovellierung 2020

Aktuell findet eine Novellierung des Bayerischen Hochschulrechts statt. Der VHB hat dazu Stellung genommen.

Link zum Positionspapier des VHB zur Hochschulrechtsnovellierung

Der VHB-Vorstand im DIZ

Vorstandssitzung am 30. Sept. 2020 im DIZ in Ingolstadt

Zur Zeit überschlagen sich die Ereignisse. Insbesondere die Anhörung zum Hochschulrecht am 14. Oktober 2020 warf seine Schatten voraus. Daher war es notwendig, sich auch physisch zu treffen, um effektiv ein Positionspapier des VHB zu erarbeiten.

Es gelang uns in mehrstündiger Arbeit einen Grobentwurf vorzulegen, der dann über Video noch vollständig ausgearbeitet wurde. Dieses Positionspapier kann heruntergeladen werden.

Wichtig ist uns auch das Gespräch mit den Gruppensprechern. Wir halten daher derzeit an einer Weihnachtssitzung fest.

Vorstandsklausur am 21. / 22. Juli 2020

Der Vorstand des VHB traf sich vollzählig zu einer Vorstandsklausur am 21. und 22. Juli 2020 in Bernried.

Einen großen Rahmen nahm die Mehrbelastung durch Corona ein. Beispielsweise sieht die LUFV vor, dass bei der Erstellung virtueller Vorlesungen einmal ein Faktor 1,5 in der LUFV angerechnet werden kann, maximal 25% von der Gesamtlast. Die Kolleginnen und Kollegen sollten davon Gebrauch machen.

mit Schutzmaske

Es war einstimmiger Tenor, dass wir so schnell wie möglich zu Präsenzveranstaltungen zurückkehren müssen. Die eine oder andere digitale Lehre mag dabei durchaus sinnvoll bleiben.

Viele weitere Themen füllten den Zeitrahmen komplett aus:

KW-Stellen, Digitalisierung allgemein, Umbenennung des Verbands, Arbeitsbelastung, 12+1 Kampagne des hlb, Abbau der Bürokratie, Kommunikation mit den Kollegen und Kolleginnen, Kontakt mit Ministerium/Hochschule Bayern/Hochschulausschuss, W3 für Professoren und Professorinnen?, Schaffung von Mitarbeiterstellen, Mehrarbeitsabrechnung, Leistungsbezüge, Vorbereitung der Aspekte, Vorbereitung des Jubiläums (50 Jahre VHB).

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). von links: E. Schicker, J. Schlingensiepen, C. Bulitta, D. Kohlert, A. Bauer, A. Deinzer, F. Boos, K. Warendorf, I. Bartke, T. Plessing

Bundesdelegiertenversammlung 16. Mai 2020 (Videokonferenz)

Zu der Bundesdelegiertenversammlung 2020 hatte der Landesverband Hessen eingeladen. Wegen der aktuellen Situation fand diese Versammlung am 16. Mai von 9 Uhr bis 13:30 Uhr per Videokonferenz statt.

Wichtige Ergebnisse: Die 12-1-Kampagne wird, wie vom Präsidium vorgeschlagen, mit verminderter Schlagkraft fortgesetzt. Die Stufe 3 wird erst nach der Corona-Krise eingeleitet. Der Rechtsbeistandsbeitrag wird auf 11 Euro erhöht, in Rechtsfällen wird ein Eigenanteil von 250 Euro eingefordert. Der Haushaltsentwurf wurde mit diesen Änderungen genehmigt. Der Vorstand wurde entlastet.

Delegiertenversammlung am 27. März 2020 als Videokonferenz

Am 27. März betrat der VHB Neuland: Pünktlich um 15 Uhr startete eine Videokonferenz mit mehr als 30 Teilnehmern. Der Bericht des Vorstands, allgemeine Informationen auch zum Umgang mit virtueller Lehre, Kassenbericht, Entlastung des Vorstands und zwei Neuwahlen fanden statt.

Die Powerpointfolien des Vorstands stehen im Mitgliederbereich für die Hochschulsprecher zur Verfügung.

Gewählt wurde die bisherige Referentin Katina Warendorf als weiteres stellvertretendes Mitglied des Vorstand. Jörn Schlingensiepen wurde als Referent gewählt.